Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 15. August 2017

HK433 - erste Eindrücke (with a translation in English language as a follow up)

Bonn/Güstrow (ww) [International Readers: Please find an English translation at the end of this article] Das neue Sturmgewehr HK433  aus Oberndorf sorgte bereits auf der EnforceTac für Aufsehen. Jetzt konnte der S&T-Blog einen ersten näheren Blick auf die Waffe werfen – jedenfalls auf einen derzeitigen Konstruktionsstand.
Das HK433 im Feuerstoß (Foto: JPW)
Das HK433 – ein Kurzhub-Gasdrucklader mit Drehkopfverschluss – vereint Merkmale des G36 und der HK416-Baureihe miteinander. So verfügt es über ein Leichtmetallgehäuse, einen Slim-Line-Handschutz mit HKey-Schnittstellen und eine an die rechts Waffenseite anklappbare längen- und höhenverstellbare Schulterstütze.
Die Waffe mit 14.5"-Rohr von links... (Foto: JPW)
...und mit angeklappter Schulterstütze von rechts. (Foto: JPW)
Die Gehäuseunterteile können sich entweder am G36- oder dem HK416-Bedienkonzept orientieren. Das in Güstrow gezeigte Modell folgte dem ersten Ansatz.
Gerade der deutsche Nutzer findet sich auf Anhieb zurecht: Den beidseitig bedienbare Sicherungshebel und den Magazinhaltehebel kennt er vom G36. Den mit wenigen Handgriffen auf die andere Gehäuseseite umsteckbaren Durchladehebel kennt er vom G3 oder der MP5.
Der Durchladehebel lässt sich werkzeuglos mit wenigen Handgriffen an die andre Waffenseite umstecken. Er bleibt während der Verschlussbewegung in seiner vorderen Position. (Foto: JPW)
Neu ist der beidseitig vorne am Magazinschacht angebrachte Verschlussfanghebel. Dieser lässt sich mit dem Zeigefinger der Schusshand gut erreichen.
Die Bedienelemente am Griffstück - Sicherung, Verschlussfanghebel und Magazinhaltehebel - lassen sich beidseitig gut erreichen. (Foto: JPW) 

Das in Güstrow gezeigte HK433 verfügte über einen 14,5-Zoll-Lauf und trug ein Elcan Specter-Visier mit wahlweise einfacher oder vierfacher Vergrößerung. Stehend Freihändig ließen sich diverse Metallplatten auf 20 und 40 Meter Entfernung auch in schnellen Serien mit vielen Zielwechseln problemlos treffen.
Schießen im Mecklenburger Monsun. (Foto: JPW)
Die Waffe verdaute mehrere hundert Schuss Weichkernmunition in schnellen Serien und kurzen Feuerstößen störungsfrei. Alle Probanden zeigten sich von der Ergonomie und von dem Abzug – er bricht bei 24 Newton und erlaubt ein gutes Trigger-Reset für schnelle Folgeschüsse – angetan. Ebenso fiel positiv auf, daß sich die Waffe mit ihrer Kadenz von rund 700 Schuss/Minute auch im Feuerstoß gut im Ziel halten ließ.
Soweit die ersten Eindrücke. HK betonte jedoch, dass es sicherlich noch weitere Entwicklungen an der Waffe geben werde. Wir werden dies interessiert verfolgen!
Kollege Tino Schmidt von caliber hat seine Erfahrungen bei dem ersten Schießen hier zusammengefasst.
Mehr zum Special Forces Workshop in Güstrow demnächst hier und in den anderen einschlägigen Medien.

Followup (17.08.2017):

Please find the English translation of this article below:

In the beginning of 2017, Heckler&Koch debuted their new HK433. The new assault rifle from Oberndorf has gained much attraction at EnforceTac 2017. A few days ago at the Special Forces Workshop in Güstrow, the S&T-Blog could get a closer look on the weapon.

The HK433 works as a short stroke gas piston system with rotary bolt. It combines construction details of the G36 and the HK416 series. Modular designed and completely ambidextrous, the weapon comes in 5,56 x 45 mm as the standard calibre. Due tot he fact that the HK433 does not follow the AR-15-architecture it has no buffer tube. Therfore it can carry a length- and height-adjustable shoulder stock which folds on the right side oft he weapon.The HK433 is available with a black or a yellow-olive (RAL8000) receiver.

The HK433 is fed by M16-type magazines. All charging and loading manipulations can be done while the safety is activated. The upper receiver has a one-piece Mil-Std 4694 top rail. HKey-interfaces are on the left and the right side oft he handguard, while on the 6 o’clock position a Mil-Std 1913 rail is attached. Depending on the length oft he barrel the weapon weighs from 3.250 grams (11“ barrel) up to 3.650 grams (20“ barrel), while the length (shoulder stock unfolded/folded) is from 843/577 mm (11") up to 1.060/792 mm (20"). The rate of fire is around 700 rounds per minute.
The lower recievers can either follow the G36 or the HK416 manipulation concept. The HK433 version shown in Güstrow was following the G36 manipulation concept.

Especially the German military or L.E. user finds his way very easily: He is familiar with the ambidextrous selector as well as the magazine release lever which he both knows from the G36. The non-reciprocating charging handle is well known to him from the G3 or the MP5. The charging handle can be attached very easily from one side to the other. A new element ist the ambidextrous bolt catch lever, which can be manipulated with the index finger of the strong hand.
The HK433 shown in Güstrow featured a 14.5“ barrel and had an Elcan Specter scope (1x or 4x magnification chooseable) attached. Firing from the standing and the kneeling position it was very easy to hit steel plates in 20 and 40 meters distance – even while firing fast series and changing targets very often. The weapon fired several hundred soft core ball rounds in semi as well as in full auto mode without any stoppage. All testers were very satisfied with the ergonomic and the trigger characteristics – the trigger pull is around 24 Newton. The trigger reset is very clearly allowing fast follow-on shots. The relatively moderate rate of fire makes the weapon well controllable even while firing bursts.

So far the first impressions. HK outlined that there will be further development on the weapon. We will observe the ongoing process!

www.heckler-koch.com

Kommentare:

  1. was für ein Rotpunktvisier?
    zwar immer noch das falsche Kaliber, aber ..., und auch wenn ich immer noch denke dass der Rollenverschluss besser ist.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo geehrter Herr Weisswange,

    werden Sie auch demnächst was zu dem neuen HK233 sagen können? Hier der Link: http://www.heckler-koch.com/de/produkte/militaer/sturmgewehre/hk233/hk233/produktbeschreibung.html

    Mit bestem kam. Gruß,

    AGP

    AntwortenLöschen